Blinken einer LED mit Arduino - Komplettes Tutorial

Blinken einer LED mit Arduino - Komplettes Tutorial

In diesem Beitrag wird eine grundlegende Anleitung zur Implementierung von Arduino-Code zum Blinken der integrierten LED ausführlich erläutert. Die Daten wurden von Jack Franko erstellt, getestet und geschrieben.



CODE: Für einfach eingebaute LED an Pin 13 der ARDUINO BOARD ist sie standardmäßig so programmiert, dass sie häufig bei 50 Millisekunden blinkt, da dies in der Beschreibung als Asms (Millisekunden) angegeben wird.



/ * zuerst Einfach
Programm auf Arudino VON JACKFRANKO * /

int l = 13
//where l is pin 13void setup(){ pinMode
(l,OUTPUT) }void loop() { digitalWrite
(l,HIGH) delay(50) digitalWrite
(l,LOW) delay(50)}



Hinweis: Wenn Sie als Programmierer, Designer oder Hobbyist eine Arduino UNO R3-Board-Programmierung studieren, müssen Sie als Student mit den Grundlagen beginnen.

Das erste ist, den Arduino Uno R3 zu verstehen, indem Sie ein Kit erwerben, das in Online-Shops erhältlich ist.

Beschreibung :

Da es traditionell eine gute Idee ist, unseren Namen vor dem Start des Programms zu erhalten, ist hier mein erstes Grundprogramm, das oben angegeben wurde, mit diesem Zeichen / * und dem Namenstext und allen Dingen, die Sie dazwischen eingeben möchten * begonnen. / ist, was das Programm nicht beeinflusst und nicht Teil des Programms ist, da der Arduino-Programm-Compiler weiß, dass das Zeug zwischen den Markierungen „/ *, * /“ überspringen muss, es ist nur der Titel für das Programm.



/ * zuerst Einfach

Programm auf Arudino BY JACKFRANKO * / Nächste Zeile int l = 13

// wobei l Pin 13 ist

Es ist ein Deklarationsteil des Programms, in dem wir die Ganzzahl mit dem Befehl 'int' deklarieren, gefolgt von einem kleinen Alphabet L, das gleich 13 ist und mit einem Semikolon endet, dann nach einem doppelten Schrägstrich '//' und etwas Text.

Hier hatten wir den Befehl 'int' gegeben, den wir normalerweise als Ganzzahl und kleines L gleich 13 bezeichnen, und wir endeten hier mit einem Semikolon. Wir sagten dem Compiler, dass der Wert 'l' gleich 13 ist, der sich an Pin Nr. 1 befindet. 13 auf der Arduino-Platine, hier ist 'l' nur ein Wert, der für Pin Nr. 13 bestimmt ist, dass 'l' keine Funktion oder kein Skript für den Compiler ist. Es ist für uns, den Code ein wenig freundlich zu machen, dass 'l' in Dieses Projekt ist eine Abkürzung für LED.

Ich möchte den Code etwas kleiner machen und etwas Platz sparen. Wenn Sie es an dieser Stelle nicht als 'l' behalten möchten, sagen Sie, dass Sie es für 'mich' behalten möchten, dann müssen Sie es im gesamten Code, wo immer es 'l' gibt, andernfalls 'ich' ändern Der Compiler funktioniert nicht und es wird Ihnen ein Fehler angezeigt.

Diese Anweisung besteht aus dem zweiten Teil, dem '//' folgt, und einige Texte hier müssen wir verstehen, dass der Compiler diese Anweisung nicht lesen wird, unabhängig davon, auf welche Anweisungen beim Öffnen '//' folgt und kein Abschluss hatte. Es kann in mehreren Zeilen stehen, ohne zu schließen. Dies ist für uns eine Referenz und Hinweise im Code zum Verständnis.

Bevor wir den Rest des Codes verstehen, müssen wir die Grundfunktionen des Codes verstehen. Diese beiden Funktionen sind 'void setup' und 'void loop'. Diese beiden Funktionen sind sehr wichtig, da wir unseren INPUT, OUTPUT und welche Art von Arbeit deklarieren werden getan von drin. Beginnen wir also mit der Einrichtung von void. Dies ist ein Teil des Codes, in dem wir unsere EINGÄNGE und AUSGÄNGE angeben, die für unser Projekt einmal ausgeführt werden müssen. Hier werden wir nur über eine Ausgabe gemäß unserem Code sprechen.

Die andere Funktion void loop ist der zweite Teil des Codes, der in Form einer Schleife ausgeführt wird. Hier bestehen diese beiden Funktionen aus geöffneter und geschlossener Kurvenhalterung und anschließendem Öffnen der geschweiften Klammer, wobei Code und geschlossene geschweifte Klammer gehalten werden. Ich werde im nächsten Programm Informationen über diese Klammer geben. Hier müssen wir uns auf geschweifte Klammern konzentrieren, wobei zwischen diesen Klammern Code eingeschlossen ist.

void setup(){ pinMode
(l,OUTPUT) }

Hier haben wir die Funktion angegeben, die einmal für unser Projekt ausgeführt werden muss und die als unsere Ausgabe. Wenn Sie bemerkt haben, dass wir unseren Code in geschweiften Klammern geschrieben haben, wobei wir deklariert haben, dass pinMode l in Kurvenklammern ausgegeben wird und mit einem Semikolon endet,

Hier pinMode ist eine Funktion, die für die Ganzzahl l als OUTPUT bezeichnet wird.

Daher wird l als Pin Nr. 13 des Arduino-Compilers bezeichnet, um zu verstehen, dass Pin Nr. 13 als l und l als Pin Nr. 13 bezeichnet wird, wenn 13 nach der PinMode-Funktion an die Stelle von l gesetzt wird
Als Ausgabe werden sowohl 13 als auch l berücksichtigt.

Wenn wir int l = 13 löschen, wird das Alphabet l nicht berücksichtigt und es wird ein Fehler ausgegeben. Hier hatten wir Pin gesetzt
Nr. 13, bei der es sich um das Alphabet l als Ausgabe handelt, wird immer in Großbuchstaben als AUSGABE geschrieben, und die Funktion pinmode wird in pinMode geschrieben, beginnend mit Kleinbuchstaben ohne Leerzeichen.

Als nächstes kommen wir zum Schleifenmodus unseres Programms. Hier geben wir alle Funktionen an, die in einer Schleife ausgeführt werden müssen
für eine unbegrenzte lange Zeit.

void loop() { digitalWrite
(l,HIGH) delay(50) digitalWrite
(l,LOW) delay(50)}

Hier hatten wir die Ganzzahl l mit der Funktion digitalWrite auf HIGH deklariert. Diese Anweisung digitalWrite macht die Ganzzahl l HIGH bedeutet wann AUF es wird sich drehen AUF Pin Nr. 13 auf der Arduino-Platine, wie wir angegeben hatten, ist Pin Nr. 13 l, der in den Kurvenklammern durch Komma getrennt ist.
Hier, nachdem wir diese Verzögerung (50) gesagt haben, zählt diese Anweisung die Zeit in ms (Millisekunde), wobei 1000 ms gleich 1 Sekunde ist. In diesem Programm möchte ich, dass meine LED 20 Mal in einer Sekunde mathematische Berechnung blinkt
gab mir einen Wert 50, der in Klammern steht.

Dies bedeutet, dass in der ersten Zeile unter dem Loop-Abschnitt meine LED an Pin Nr. 13 eingeschaltet wird und 5 ms gewartet wird. Wenn wir der Schleife keine weitere Funktion zum Ausschalten der LED gegeben haben, bleibt sie eingeschaltet.

Obwohl wir diese Verzögerung für 50ms gesagt hatten. Wir haben also einen Befehl zum Ausschalten der LED gegeben
im digitalWrite (l, LOW) Nach Angabe dieser Anweisung erlischt die LED nicht, da die Schleife ohne unvollständig ist Verzögerung (50) Zuerst schalten wir die LED ein, dann warten wir 50 ms, dann schalten wir die LED aus und dann warten wir 50 ms, um die eine Schleife abzuschließen, die unendlich lange abgespielt wird, solange der Arduino mit Strom versorgt wird. Ihre LED wird an Pin-Nr
13 für 20 mal pro Sekunde.




Zurück: SPDT-Festkörper-DC-Relaisschaltung mit MOSFET Weiter: Inkubator Reverse Forward Motor Controller Circuit