Handygesteuerter Türschlosskreis

Handygesteuerter Türschlosskreis

Noch nie war es so einfach, Ihr Türschloss über Ihr persönliches Handy zu steuern. Erfahren Sie, wie Sie eine einfache elektronische Schaltung bauen, mit der Sie Ihr gewöhnliches Türschloss in ein Hochsicherheitstürschloss verwandeln können, das jetzt über Ihr eigenes Handy gesteuert werden kann.

Ihr gewöhnliches Türschloss kann jetzt sehr einfach in ein von Mobiltelefonen gesteuertes Hochsicherheitstürschloss umgewandelt werden. Lernen Sie den gesamten Bauvorgang anhand einiger einfacher Anweisungen und Schaltpläne.



Einführung

Eine sehr einfache Konfiguration unter Verwendung eines kostengünstigen Mobiltelefons (das als Modem verwendet wird) und einer elektronischen Schaltung kann aufgebaut werden, um ein Hochsicherheitstürschloss fernzusteuern. Sobald das Gerät gebaut und an einer Tür befestigt ist, können Sie durch einfaches Zuweisen der Nummer Ihres persönlichen Mobiltelefons im Modem-Mobiltelefon abwechselnd eine bestimmte Tür ver- und entriegeln, indem Sie von Ihrem beliebigen Teil aus nachfolgende „Fehlanrufe“ über Ihr Mobiltelefon an sie senden der Welt. Für das Projekt verwenden wir hier ein NOKIA 1202 als Modem-Handy. Lassen Sie uns fortfahren und die einfachen Anweisungen lernen, die zum Abschließen des Projekts erforderlich sind.



Handygesteuerte Türverriegelungsschaltung durch verpasste Anrufe

Wie funktioniert die Schaltung?

Das Grundkonzept des Projekts besteht darin, einen bestimmten Klingelton von einem SIM-unterstützenden Modem zu erkennen und damit die elektronische Schaltung und die Last (Türschloss) entsprechend umzuschalten.



Der sehr spezifische und einzigartige Klingelton „Beep Once“ oder „No Tone“ ist für jedes NOKIA-Handy verfügbar. Außerdem kann dieser Klingelton einer bestimmten eingespeisten Nummer des Mobiltelefons zugewiesen werden.

Dieser Klingelton wird also nur für diese bestimmte Nummer spezifisch und ertönt jedes Mal, wenn ein Anruf von der zugewiesenen Nummer eingeht.

Diese Anlage wurde hier ideal genutzt. Eine geregelte 5-Volt-Versorgung dient zum Erhaltungsladen des Modems rund um die Uhr, sodass der Akku niemals entladen wird. Diese Versorgung geht auch an den IC 4093 = Pin 14 (+) und Pin 7 (-). Ein eingebautes Abschaltsystem in jedem NOKIA-Handy sorgt für ein sicheres Aufladen.



Die Funktionsweise der Schaltung kann mit der folgenden Erklärung leicht verstanden werden.

Die obige Figur zeigt eine einfache Drei-Transistor-Verstärkerschaltung, die im Wesentlichen als Tonverstärker verwendet wird.

Bei Empfang eines 'Miss Call' von der zugewiesenen Nummer (Handy des Besitzers) antwortet das Modem sofort und erzeugt den gewünschten Klingelton ('Beep Once').

Diese Tonfrequenz wird über die Kopfhörerbuchse des Modems erfasst und an den Eingang des Tonverstärkers angelegt. Der Klingelton wird entsprechend verstärkt und dient zum kurzzeitigen Umschalten eines Relais.

Dieses Relais verbindet einen 5-Volt-Triggerimpuls mit dem Eingang der CMOS-Flip-Flop-Schaltung und gibt auch einen Summer aus.

Das Flip-Flop schaltet als Reaktion auf die obige Aktion um und aktiviert den folgenden Transistor / Relais-Verriegelungsmechanismus.

Ein Auto-Zentralschloss wurde effektiv in eine gewöhnliche manuelle Verriegelungswelle integriert, um einen hervorragenden Türriegel zu bilden. Das gesamte System wird per Push-Pull aktiviert, um die Tür als Reaktion auf jeden nachfolgenden „Anruf in Abwesenheit“ vom Mobiltelefon des Besitzers abwechselnd zu verriegeln und zu entriegeln.

Teileliste für die vorgeschlagene zellgesteuerte Türverriegelungsschaltung

R1 = 2K7

R2 = 10K,

R3 = 10 K,

R4 = 2M2,

R5 = 2M2,

R6 = 1K,

R7 = 1 M,

R8 = 180 Ohm

R9 = 1K

R10 = 10K

R11 = 22k

R12 = 47K

R13 = 10 Ohm

C1, C2 = 470 uF / 25 V.

C3, C4, C5 = 0,22 uF

C6, C7, C12 = 10 uF / 25 V.

C8 = 0,1 uF / 100 V.

C9, C10 = 1 uF / 25 V.

C11 = 1000 uF / 25 V.

Alle NPN
Transistoren sind BC547 und PNP ist BC557

IC2 = 7805

IC1 = 4093

Alle Relais = 12 V / 400 OhmDioden
D5-D8 = 1N5408

Rest alle Dioden sind 1n4148

Transformator = 0-12 V / 3 Ampere

Konstruktionshinweise und Modem-Handy-Konfiguration

Der Aufbau des Steuerkreises ist sehr einfach und kann durch einfaches Zusammenbauen der beschafften elektronischen Komponenten über eine Universalplatine durch Löten erfolgen. Alle Verbindungen sollten mit Hilfe des angegebenen Schaltplans genau hergestellt werden. Sobald die Montage abgeschlossen ist, ist es Zeit, das Modem-Mobiltelefon zu konfigurieren.

Das angeschlossene Modem-Mobiltelefon muss wie folgt eingerichtet werden:

Gehen Sie zu Einstellungen und wählen Sie den Standardklingelton als LEER festlegen. Dies bedeutet, dass das Modem an dieser Position keinen Klingelton für eingehende Anrufe erzeugt. Schalten Sie außerdem den Nachrichtenton, den Tastaturton, den Startton usw. aus.

Geben Sie nun Ihre persönlichen Handynummern (einzeln oder beliebig) ein, über die das Modem und das Schloss bedient werden müssen.

Weisen Sie all diesen Nummern den erforderlichen Klingelton „Piepton einmal“ zu.

Das Modem ist fertig. Integrieren Sie es über die Kopfhörerbuchse in den Steuerkreis. Schließen Sie auch den Ladespannungseingang wie in der Abbildung gezeigt an.

Ihr Hochsicherheitstürschloss ist vollständig bereit und kann über der zu steuernden Tür installiert werden. Es wird ordnungsgemäß verriegelt und entriegelt, wenn die nachfolgenden „Fehlanrufe“ von den zugewiesenen Nummern eingehen.




Zurück: Bauen Sie einen 2-stufigen Netzstromstabilisator - Ganzes Haus Weiter: Aufbau eines einfachen Eierinkubator-Thermostatkreislaufs