Laut Pistol Sound Simulator Circuit

Laut Pistol Sound Simulator Circuit

Die vorgeschlagene Schaltung ist eine Oszillatorschaltung, die dazu ausgelegt ist, über einen Lautsprecher einen lauten pistolenähnlichen Klang zu erzeugen.

Eine hier vorgestellte Schaltung zur Erzeugung von Pistolengeräuschen kann als knopfgesteuertes Startgeräusch bei Rennveranstaltungen oder Marathons oder einfach zur Abschreckung wilder Tiere und Diebe in abgelegenen Gebieten verwendet werden. Das Konzept könnte auch bei Festivals wie Diwali effektiv angewendet werden, um einen lauten, künstlich platzenden Cracker-Sound zu erzeugen (Lärmbelastung ist gesundheitsschädlich).



Die Schaltung verwendet einen weggeworfenen 60-Watt-Lautsprecher, um den knallenden lauten Pistolenklang zu erzeugen.



Die Hauptkomponenten, die die Leistungsoszillatorschaltung bilden, sind T1 und T2 zusammen mit dem Netztransformator TR1.

S1 wird verwendet, um die obige Schaltungsstufe mit einem einzigen Knopfdruck kurzzeitig zu starten oder einzuschalten.



Die Zenerdioden bieten den Transistoren den erforderlichen Schutz gegen induktive Spannungsspitzen.

Da die Oszillatorschaltung eine selbstoszillierende Schaltung ist, wird ihre Frequenz durch das Kernmaterial des Transformators und auch die Größe des von der Sekundärseite des Transformators gezogenen Stroms bestimmt.

Wie die Schaltung funktioniert

Beim Drücken von S1 beginnt die Schaltung mit einer relativ hohen Frequenz zu schwingen, die sich schließlich auf etwa 50 Hz einstellt, sobald C1 und C2 aufgeladen werden.



Der Widerstand R5 begrenzt den Strom auf akzeptable Grenzen, während die verbundenen Dioden D3, D4 eine Spannungsverdopplerkonfiguration bilden.

Die Spannungsverdopplerstufe wird eingeführt, um viele hundert Spannungen an den angeschlossenen Relaiskontakten zu erzeugen.

Die LED D6 leuchtet auf, wenn C1, C2 vollständig aufgeladen sind, und zeigt an, dass S1 jetzt losgelassen werden kann und der zweite Schalter S2 für die Aktivierung bereit ist.

Wenn der 'Feuer'-Knopf S2 gedrückt wird, zieht das Relais an und schaltet seine Kontakte ein, wodurch augenblicklich hohe Strom- und Spannungsgrößen über die Lautsprecherspule entladen werden und der erforderliche Knallpistolenklang erzeugt wird. Es muss sichergestellt sein, dass die Lautsprecherspule für die Handhabung dieser enormen Menge an sofortigem Stromstoß ausreichend ausgelegt ist.

Der Stromverbrauch unmittelbar nach dem Drücken von S2 kann etwa 3 Ampere betragen, was sich allmählich auf etwa 0,5 Ampere verringert, wenn sich C1 und C2 in ihre Nennbereiche entladen.

Die Lautstärke oder die Knalllautstärke dieses Pistolengeräuscherzeugers könnte proportional erhöht werden, indem die Versorgungsspannung auf etwa 12 V erhöht wird.

Das vollständige Schaltbild der vorgeschlagenen Pistolengeräuschsimulatorschaltung kann nachstehend aufgeführt werden:

Pistolen-Sound-Simulator-Schaltung


Zurück: Berechnen der modifizierten Sinuswellenform Weiter: Arduino 3-Phasen-Wechselrichterschaltung mit Code