SG 3525 Automatische PWM-Spannungsregelungsschaltung

SG 3525 Automatische PWM-Spannungsregelungsschaltung

In diesem Beitrag wird eine einfache Konfiguration erläutert, die mit allen Wechselrichterschaltungen SG 3525/3524 hinzugefügt werden kann, um die automatische PWM-Ausgangsspannungsregelung durch den IC zu implementieren. Die Lösung wurde von Herrn Felix Anthony angefordert.

Das Schaltungsproblem:

Sir, ich würde Ihre Hilfe bei einem Projekt über einen Schaltplan benötigen, den ich in einem bestimmten Abschnitt nicht verstehe. Unser Dozent gab uns den Schaltplan auf einem gedruckten Blatt, um die Schaltung selbst aufzubauen. Er listete die Teile auf, aber der Aufbau der Schaltung ist für mich nicht einfach, da es einen Abschnitt gibt, in dem ich nicht wirklich verstehe, was dieser IC darstellt. Kannst du mir bitte helfen? Der Abschnitt, den ich mit einem Stift eingekreist habe, ist der Teil der Schaltung, von dem ich nichts wirklich verstehe. Die Zeichnung der Schaltung wurde von den Computerbetreibern, denen ich sie gegeben hatte, auf den Kopf gestellt. Vielen Dank für Ihre bevorstehende Bewertung.



Lösen des Schaltungsproblems

Der eingekreiste Abschnitt ist ein einfacher Brückengleichrichter mit einer potenziellen Teilerstufe in Form eines 100k-Topfes. Es korrigiert und sendet eine Abtastrückkopplungsspannung vom Wechselrichter-Netzausgang an Pin1 des IC, die diese Rückkopplung identifiziert und dementsprechend die PWM des IC steuert und so regelt, dass der Ausgang des Wechselrichters niemals einen vorgegebenen Grenzwert überschreitet, der durch die 100k festgelegt ist voreingestellt.



Pin1 ist der Erfassungseingang des IC, der reagiert und die PWMs enger macht, wenn die vom 100k-Poti gespeiste Spannung einen bestimmten vorgegebenen Grenzwert überschreitet.

Pin1 des IC SG3525 / 3524 bildet tatsächlich eine der Pinbelegungen des Operationsverstärkers des internen Fehlerverstärkers. Der Begriff Fehlerverstärker selbst legt nahe, dass der Operationsverstärker eine Rückkopplungs-Abtastspannung (Fehlersignal) vom Wechselrichterausgang erfassen und prüfen und die PWM-Ausgangsbreite entsprechend korrigieren soll. Diese Spannung wird mit Bezug auf den anderen Pin des IC (Pin 16) erfasst, der intern auf eine Referenzspannung von 5,1 V festgelegt ist.



Wenn eine ansteigende Rückkopplung erkannt wird, ist das Potential an Pin1 des IC, das der Erfassungseingang des Fehlerverstärkers ist, proportional höher als der andere komplementäre Pin16 des Operationsverstärkers, wodurch am Ausgang des internen Fehleroperators ein Hoch erzeugt wird.

Dieses Hoch wird intern verwendet, um die PWM-Frequenz zu modifizieren oder zu verringern, was wiederum die Mosfets dazu zwingt, mit proportional niedrigerem Strom zu leiten, wodurch die Ausgangsspannung des Wechselrichters automatisch in Bezug auf das Rückkopplungssignal korrigiert wird.

Teileliste für die oben gezeigte Wechselrichterschaltung SG 3525 mit automatischer PWM-Spannungsregelung






Zurück: Machen Sie diese Auto Innenraum Licht Fader Schaltung Weiter: Machen Sie diesen LED Cricket Stump Circuit zu Hause