Funktion des Wasserdurchflusssensors und seine Anwendungen

Funktion des Wasserdurchflusssensors und seine Anwendungen

Sensoren spielen in heutigen automatischen Systemen eine sehr wichtige Rolle. Als kleines, kostengünstiges und zuverlässiges Gerät lassen sich Sensoren leicht in größere Elektronik einbetten. Heute finden wir verschiedene Arten von Sensoren auf dem Markt. Mit dem technologischen Fortschritt Sensoren sind auch in ihrer Funktion und Größe entwickelt. Von der frühen Größe der cm-Einheiten ist die Größe der Sensoren auf die Skala von nm geschrumpft. Sensoren haben auch viele Herausforderungen der Elektronik- und Elektrotechnik gelöst, z. B. das Ermitteln der Intensität des Umgebungslichts, das Bestimmen der Temperatur im Ofen, das Berechnen der Luftfeuchtigkeit in der Umgebung usw. Der Wasserdurchflusssensor bietet eine erstaunliche Lösung für die Messung der Durchflussrate von Flüssigkeiten.

Was ist ein Wasserdurchflusssensor?

Riesige Industrieanlagen, Gewerbe- und Wohngebäude erfordern eine große Wasserversorgung. Das öffentliche Wasserversorgungssystem wird verwendet, um diese Anforderung zu erfüllen. Um die zugeführte und verwendete Wassermenge zu überwachen, muss die Wasserdurchflussrate gemessen werden. Zu diesem Zweck werden Wasserdurchflusssensoren verwendet.




Wasserdurchflusssensor

Wasserdurchflusssensor



An der Wasserquelle oder den Rohren sind Wasserdurchflusssensoren installiert, um die Wasserdurchflussrate zu messen und die durch das Rohr fließende Wassermenge zu berechnen. Die Wasserdurchflussrate wird in Litern pro Stunde oder Kubikmeter gemessen.

Arbeitsprinzip

Der Wasserdurchflusssensor besteht aus einem Kunststoffventil, aus dem Wasser austreten kann. Ein Wasser Rotor zusammen mit einem Hall-Effekt-Sensor ist der Sinn vorhanden und misst den Wasserfluss.



Wenn Wasser durch das Ventil fließt, dreht es den Rotor. Dadurch kann die Änderung der Motordrehzahl beobachtet werden. Diese Änderung wird als Ausgabe als Impulssignal von der berechnet Hall-Effekt-Sensor . Somit kann die Wasserdurchflussrate gemessen werden.

Das Hauptarbeitsprinzip hinter der Arbeit dieses Sensors ist der Hall-Effekt. Nach diesem Prinzip wird bei diesem Sensor aufgrund der Drehung des Rotors eine Spannungsdifferenz im Leiter induziert. Diese induzierte Spannungsdifferenz ist quer zum elektrischen Strom.


Wenn der sich bewegende Lüfter aufgrund des Wasserflusses gedreht wird, dreht er den Rotor, der die Spannung induziert. Diese induzierte Spannung wird vom Hall-Effekt-Sensor gemessen und auf dem LCD-Display angezeigt.



Der Wasserdurchflusssensor kann auch mit heißem Wasser, kaltem Wasser, warmem Wasser, sauberem Wasser und schmutzigem Wasser verwendet werden. Diese Sensoren sind in verschiedenen Durchmessern mit unterschiedlichen Durchflussbereichen erhältlich.

Diese Sensoren können leicht mit Mikrocontrollern wie verbunden werden Arduino . Hierzu sind eine Arduino-Mikrocontroller-Platine zur Verarbeitung, ein Hall-Effekt-Wasserdurchflusssensor, ein 16 × 2-LCD-Display und Breadboard-Verbindungskabel erforderlich. Der Sensor befindet sich am Wasserquelleneinlass oder an der Rohröffnung.

Der Sensor enthält drei Drähte. Rotes Kabel zum Anschluss an die Versorgungsspannung. Schwarzes Kabel zum Anschluss an Masse und gelbes Kabel zum Sammeln des Ausgangs vom Hall-Effekt-Sensor. Für die Versorgungsspannung sind 5V bis 18V DC erforderlich.

Anwendungen des Wasserdurchflusssensors

Wasserdurchflusssensoren können die Durchflussrate von Wasser entweder durch Messen der Geschwindigkeit oder der Verschiebung messen. Diese Sensoren können auch den Wasserfluss wie Flüssigkeiten wie die Messung von Milch in einer Milchindustrie usw. messen.

Je nach Durchmesser und Messmethode stehen verschiedene Arten von Wasserdurchflusssensoren zur Verfügung. Ein kostengünstiger und am häufigsten verwendeter Wasserdurchflusssensor ist der Schaufelradsensor. Es kann mit wasserähnlichen Flüssigkeiten verwendet werden.

Für Anwendungen, bei denen kein gerades Rohr für den Einlass verfügbar ist, wird ein Durchflussmesser mit positiver Verdrängung verwendet. Diese Art von Wasserdurchflusssensor kann auch für viskose Flüssigkeiten verwendet werden.

Für die Arbeit mit Schmutzwasser und Abwasser, das leitfähig sein kann, wird ein magnetischer Durchflussmesser verwendet. Für Anwendungen wie Abwasser, Schlämme und andere schmutzige Flüssigkeiten werden Ultraschall-Durchflussmesser verwendet.

Das LCD-Display dient zur Anzeige der Messungen. Der magnetische Hall-Effekt-Wasserdurchflusssensor gibt bei jeder Umdrehung des Rotors einen Impuls aus. Der im Gerät vorhandene Hall-Effekt-Sensor ist gegen Wasser abgedichtet, um es sicher und trocken zu halten.

Beispiel eines Wasserdurchflusssensors

Der Hall-Effekt-Sensor YFS201 ist ein Beispiel für diesen Sensor. Diese Sensoren benötigen auch eine Anzeige, um die Messungen anzuzeigen. Dieser Sensor gibt 4-5 Impulse für jeden Liter Flüssigkeit aus, der pro Minute durch ihn fließt. Es hat eine Arbeitsflussrate von 1-30 Litern pro Minute. Einfache Bedienung und Wirtschaftlichkeit sind die wichtigen Merkmale dieses Sensors. Welchen Wasserdurchflusssensor haben Sie verwendet?